Der Ortsvertrauensmann Hartwig Ruhkopf-Hentrich organisiert in den Wintermonaten mehrere Treffen der Landwirte, um die Wegeseitenräume in der Gemarkung freizusägen. Hier wird insbesondere auf eine naturverträgliche Vorgehensweise geachtet.

Im Sommer findet eine Feldrundfahrt statt, um den Vegetationsstand der Kulturen zu begutachten. Mit Trecker und Wagen geht es zu den Feldern. Hier geben die Landwirte Erläuterungen über die Anwendung von Saatgut, Dünger und Pflanzenschutzmitteln. Diese Tour findet auch bei den Nichtlandwirten großes Interesse. Zum Abschluß trifft man sich in der Stemmer Mühle von Martin Wichern zu einem gemütlichem Meinungsaustausch bei Bratwurst und Bier.