Sie sind hier: Kindergarten > Satzung und Konzept
DeutschEnglishFrancais
13.12.2017 : 18:08 : +0100

Der Träger unserer Einrichtung ist seit dem 01.08.2008 die Samtgemeinde Fintel. Die Satzung ist für alle Kindergärten der Samtgemeinde gültig.

Die Satzung der Samtgemeinde Fintel ist für alle Kindergärten der Samtgemeinde Fintel bindend.

www.samtgemeindefintel.de/Kindergaerten.71.0.html

flyer.pdf

Unser Konzept ist kein starres Werk, sondern wird fortlaufend geschrieben. Es dokumentiert unsere tägliche Arbeit, ist der Leitfaden nach dem wir arbeiten.

Unser Team nimmt regelmäßig an verschiedenen Fortbildungen teil, um sich ständig weiterzubilden und weiterzuentwickeln. Neue Anregungen für die Arbeit mit den Kindern sind uns wichtig, um auf dem Laufenden zu sein, neue und alte Methoden kennen zu lernen bzw. wieder aufleben zu lassen.

In unserem Kindergarten wird täglich mit Musik gearbeitet - gesungen, getanzt, geturnt, gespielt, auf Instrumenten musiziert -

Um die Sicherheit der Kinder in unserem Haus zu optimieren, wurden einige Umbaumaßnahmen durchgeführt. Alle Kinder profitieren davon. Mit Spaß und Energie setzen sich kleine und große Zwerge mit den verschiedenen Persönlichkeiten, Materialien und Räumlichkeiten auseinander. Verschiedene Angebote für verschiedene Altersgruppe bereichern das gemeinsame Leben im Kindergarten.

    unsere Angebote variieren pro Tag und Woche

Welche Materialien werden durch einen Magneten angezogen, welche nicht und warum? Wie kann ich einen Feuerlöscher herstellen? Was ist Besteck, was Geschirr? Wozu wird es benutzt? Wie sieht es auf der großen, weiten Welt aus? Welche Tiere leben dort?...

Besuche im Wald, das Anlegen eines Tastpfades, anlegen von Beeten, Schnecken sammeln und beobachten... gehören genauso zu unserem Leben wie der Besuch von der Diakonin oder Haustieren, Geschichten erzählen, snoezlen...turnen in der Stemmer Turnhalle, Spaziergänge in die nähere Umgebung oder zum Spielplatz...

Wir bieten den Kindern die Möglichkeit, erste Erfahrungen mit dem Computer zu machen, wie mit dem Sprachprogramm "Schlaumäuse".